B i o g r a p h ie

 

 

Die in Berlin geborene Sopranistin erhielt ihren ersten Gesangsunterricht bereits als

Zwölfjährige in Berlin.

Ihr Gesangstudium schloss sie  2001 an der Hochschule für Musik „Carl Maria v. Weber"mit Auszeichnung ab.

Ihr Debut gab Sie 2001 mit der Zerbinetta am Lucent Dans Theater in Den Haag.

Danach war sie Ensemblemitglied am Staatstheater Saarbrücken und dem Badischen Staatstheater Karlsruhe, wo Sie die wichtigsten Partien ihres Faches sang und sich ein breites Repertoire erarbeiten konnte.

So sang sie dort unter anderem, Zerbinetta , Sophie , Gilda, Blonde,  Susanna ,

Zerlina , Adele, Rosina  Marzelline ,Ännchen , Gretel ..

 

Seither sang sie an bedeutenden deutschen Opernhäusern, wie

Staatstheater Stuttgart, Semperoper Dresden, Staatsoper Berlin, Oper Leipzig,

Nationaltheater Mannheim, Staatsoper Hannover, Oper Leipzig, Oper Bonn,

wo sie für ihre Interpretation der Gilda für den Preis "Beste Nachwuchssängerin" nominiert wurde.

 

Auslandsengagements führten in die Schweiz, Niederlande, Belgien, Österreich, Italien, Ungarn, Polen, Korea und in die Türkei.

 

Sie war Gast bei zahlreichen Festivals , wie den Wiener Festwochen, Dresdener Musikfestspielen,

Händelfestspielen Karlsruhe und dem Internationalen Musikfestival in Istanbul.

 

Auch dem modernen Repertoire steht sie sehr offen gegenüber. So interpretierte sie die Sopranpartie Lucile in der Urauführung „Eine Straße Lucile“ von Wolfgang Rihm am Theater Karlsruhe und den Sopranpart in der Uraufführung

„Intermezzo Dorina e Nibbio“ von Lucia Ronchetti an der Semperoper Dresden.

Eine umfangreiche Konzert- und Liedtätigkeit führte sie unter anderem an den

Gasteig in München, in die Berliner Philharmonie, Hamburger Laeiszhalle,

Bremer Glocke und ins Auditorium di Milano.

Zuletzt sang sie Susanna am Theater Halle, 1. Dame an der Oper Leipzig und gab dort ihr Debut als Fiakermilli.